Fokus - wo das Feuer des Lebens brennt

lens 1209823 1920

Wohin Du blickst, dahin gehst du auch!

Achim Schwenkel

In diesem Beitrag geht es darum, einmal genauer zu betrachten, wie die Ausrichtung unserer Gedanken zu Handlungen und Erlebnissen führt, die letztlich unser Schicksal werden. Schon allein aus dieser Aussage leitet sich ab: Du hast dein Schicksal selber in der Hand - oder besser, im Blick. Hoffentlich...!

Ganzen Artikel lesen

Der Seelenklempner und die Frage nach Huhn oder Ei

food 3371762 1920

Die Frage, was zuerst da war, gibt es auch in der Psychologie. Was stimmt für dich?

  1. Ein körperliches Problem führt zu mentalen Problemen
  2. Prozesse oder Störungen im Geist verursachen körperliche Beschwerden

Über diese Frage wird seit Jahrzehnten diskutiert, und Vertreter beider Gruppen können gute Argumente, Studien und Erfahrungen für ihre jeweilige Sichtweise ins Feld führen. Das wäre im Grunde nicht weiter tragisch, wenn nicht die Antwort auf die Frage zu teils völlig verschiedenen, ja entgegengesetzten Verfahren, Begandlungsformen etc. führte. Eine Klientin hat mich dann mal gefragt, "Ist das wichtig? Hauptsache es kann geholfen werden!" Und das bringt es auf den Punkt.

Ein neues Ende für eine alte Geschichte.

Wie also herausfinden, welcher Weg für das eigene Leben richtig und wichtig ist? Also ob man sich selbst als "krank", oder doch eher als "auf dem Weg" oder auch "herausgefordert" betrachtet? Wie sehr das Selbstbild in diese Zuasammenhänge hineinwirkt erkennen wir mehr und mehr. Hier (m)ein Versuch, ein weinig Klarheit zu erreichen...

Durch einen bedauerlichen und unabsichtlichen, auch kaum vorhersehbaren Anwendungsfehler des Betreiber (das bin ich) wurde der vollständige Beitrag leider gelöscht. Falls jemand eine Kopie hat: Immer her damit...

Ganzen Artikel lesen

Ja(hr) Danke!

love 1381420 640

Das Jahr hat gerade erst begonnen, wofür also "Danke" sagen? Ich möchte meinen für unglaublich viel... Zunächst einmal für alles, was uns genau hierhin gebracht, und zu dem Menschen gemacht hat, der wir sind. Dazu waren unzählige Erfahrungen erforderlich, angenehme und nützliche, wie auch unangenehme und solche, die wir uns besser hätten sparen sollen (nein, auch die haben wir gebraucht!). Dankbar für die vielen Gelegenheiten, in denen wir die Chance hatten, Entscheidungen zu treffen, und damit die Richtung unseres Lebens zu wählen und mitzubestimmen. Frage: Wieviele dieser Entscheidungen hast du bewusst und frei getroffen? Und wieviele hast du nicht, bzw. von anderen treffen lassen?

Weiterlesen

Wenn der Lebenstraum zum Alptraum wird

man 2037255 640

Die häufigsten Gründe fürs Scheitern? Zu früh aufgeben und zu lange stur weitermachen. Die Kunst ist, den Mittelweg zu finden und sich selbst nicht aus den Augen zu verlieren.

Ich rate immer dazu, dem eigenen Herzen zu folgen, Mut zu haben, für sich selbst einzutreten und einen Lebenstraum nicht zu schnell aufzugeben, nichts ist unmöglich... Ja, es ist für unser Leben wichtig, Ziele zu haben, und auch Träume. Sie bringen uns voran, motivieren uns, auch wenn es schwierig wird, einen Schritt hinter den anderen zu setzen.

Was aber, wenn der Traum zum eigentlichen Leben wird? Wenn nur noch der Traum zählt?

Ganzen Artikel lesen

Mach dir keine Sorgen

 portrait 3113651 640

„Dass die Vögel der Sorge und des Kummers über deinem Haupt fliegen, kannst du nicht ändern. Aber dass sie Nester in deinem Haar bauen, das kannst du verhindern.“ Martin Luther

Hast du dir schon einmal Sorgen gemacht? Oder kommt das vielleicht regelmässig vor? Keine Angst, gerade in unserem Land bist du da in bester Gesellschaft. Nun legt ja schon der Ausdruck Sorgen machen nahe, dass diese nicht einfach da sind, sondern aktiv erschaffen werden, gemacht werden. Schauen wir doch einmal näher hin, was es nun mit dieser unserer Schöpfung auf sich hat.

Nun ist es doch so, dass sich Sorgen unangenehm anfühlen. Dennoch sind sie nicht per se etwas Schlechtes auch wenn es immer wieder Aufrufe dagegen gibt: So z.B. in der Bibel, ein Beispiel:

"Sehet die Vögel unter dem Himmel an: sie säen nicht, sie ernten nicht, sie sammeln nicht in die Scheunen; und euer himmlischer Vater nährt sie doch. Seid ihr denn nicht viel mehr denn sie?" Mt6,26

Weiterlesen

Um-Zu

chains 3415564 640

Sicher hat dich als Kind schon mal jemand gefragt, was du denn werden willst. Dann wurde wahrscheinlich etwas wie Feuerwehrmann, Model, Astronaut oder Ärztin erwartet. Und gleich suggeriert, das Lebensziel wäre ein bestimmter (möglichst lukrativer, sicherer, prestigeträchtiger) Job. Was, wenn du geantwortet hättest "glücklich" oder "alt", ich "selbst"?

Was, wenn du "nur" Feuerlöscher wartest, Models frisierst, Raumschiffmodelle zusammenklebst oder der Ärztin die Wohnung putzt. Ist dein Leben jetzt gescheitert? Oder sagt das über dich und dein Leben NICHTS aus?

Weiterlesen

Emotion ganz unromantisch

 composing 2925179 640

Ein Plädoyer für die innere Freiheit

Emotionen sind die chemische Folge vergangener Ereignisse - Joe Dispenza

Dieses Zitat, wie klingt es in deinen Ohren? Wissenschaftlich-technisch, herabwürdigend? Oder Beruhigend und inspirierend? Vielleicht hast du schon einmal gehört "vertrau auf dein Gefühl", vom Bauchgefühl, der Intuition usw. Und plädiere ich nicht in meiner Arbeit und meinem Schrifttum immer wieder für die Würdigung unserer Gefühle und dafür, wie wichtig sie für unser Selbst(wert)gefühl und unsere Lebens- und Beziehungsqualität sind. Ein Widerspruch?

Weiterlesen

© 2010 - 2019 by Achim Schwenkel